Wer die letzten beiden Releases von BLIND GUARDIAN mochte und auch mit SKYCLAD oder den neueren Sachen von RAGE was anfangen kann der sollte das zweite Album der Schweizer Nachwuchshoffnung EXCELSIS antesten. Das Ding gibt es schon ein wenig länger, es hat aber bislang noch keinen großartigen Bekanntheitsgrad erreicht. Zu Unrecht, wie ich finde, beim Anhören der Platte besteht nämlich garantierte Suchtgefahr! Ich bekomme sie momentan wirklich nicht aus meinem Player heraus, und das obwohl ich eigentlich lieber derbere Sachen höre. Die vier Jungs plus Dame am Keyboard verstehen ihr Handwerk wirklich und gerade der Vergleich mit BLIND GUARDIAN zieht. Mit "Kurt of Koppigen" liegt ein geniales, bombastisches, musikalisch astreines und sehr abwechslungsreiches Konzeptalbum vor, das vor Ideen und Spielfreude nur so strotzt. Inhaltlich wird eine in der Schweiz populäre mittelalterliche Geschichte, die des Rittersmannes Kurt von Koppigen, erzählt. Ihre musikalische Umsetzung ist äußerst anhörbar und wohl ein muss für jeden Power Metal Fan. Der Fünfer aus dem Alpenland hat nicht umsonst den Nachwuchswettbewerb vom Rock Hard gewonnen. Ihre neueste Platte kommt übrigens auch schon demnächst raus, auf "Tales of Tell" wird man sich dann eingehender der Geschichte des schweizer Nationalhelden Wilhelm Tell widmen. Wer "Kurt of Koppigen" gehört hat, wird um so gespannter drauf sein. Infos: Excelsis, Stefan Ruef, P.O.Box 163, CH-3425 Koppigen. (Thomas)


Anzahl der Songs: 13
Spielzeit: 66:56 min
Label: Eigenproduktion
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015