witchbound tarotslegacyDas Vermächtnis von Lee Tarot, dem Ur-Gitarristen und Songwriter von STORMWITCH liegt uns in Form der WITCHBOUND CD vor. Der gute Lee (bürgerlich Harald Spengler) starb ja bekanntlich 2013 an den Folgen eines Schlaganfalls und hatte wohl noch einiges an unvollendetem Material in der Schublade, das nun hiermit veröffentlicht wird.

WITCHBOUND setzt sich zusammen aus den ehemaligen STORMWITCH Recken Gitarrist Stefan Kaufmann, der sich von 1981 bis 1989 bei Stormwitch noch Steve Merchant nannte, Martin Winkler, als Gitarrist von 2002 bis 2004 in der Band, der alter Basser Ronny "Pearson" Gleisberg und Ur-Drummer Peter Langner, damals bei STORMWITCH Pete Lancer. Als Sänger konnte man den ehemaligen BRAINSTORM Sänger Thorsten Lichtner verpflichten. Um ehrlich zu sein, hat das Ganze mit alten STORMWITCH relativ wenig zu tun. Mit Ausnahme einiger epischer Stücke, die eindeutig Tarot's Handschrift tragen („To Search For The Grail", „Keep The Pyre Burning", „Die With Sword In Hand"), aber das Gros der Songs sind eher im Melodic Metal/Hardrock anzusiedeln. Aber das macht nix, denn die knackig produzierten Lieder klingen frisch und spielfreudig genug, um einen mitzureißen. Wer eine Affinität zu Achtziger Hardrock in Richtung SCORPIONS oder BONFIRE hat, der darf sich auf ein tolles, wenn auch wenig originelles Album freuen. Ein Speedfetzer wie „Holy Ground" klingt dann irgendwie wie ein Bastard aus BRAINSTORM und STORMWITCH und ist für mich das Highlight des Silberlings.

Mir persönlich gefällt dieses Album um einiges besser als der letzte STORMWITCH Rohrkrepierer „Season Of The Witch". (Ralf)

Bewertung: 8 / 10

Anzahl der Songs: 14
Spielzeit: 47:53 min
Label: El Puerto Records
Veröffentlichungstermin: 01.05.2015

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015