In den letzten Jahren ist Südamerika und insbesondere Brasilien ein guter Nährboden für Death Metal geworden, in erster Linie durch den Erfolg von Bands wie KRISIUN oder REBAELLIUN. Und aus deren Fahrwasser kommen immer wieder weitere beachtenswerte Bands heraus, wie zum Beispiel NEPHASTH, die jetzt mit ihrem zweiten Album am Start sind.

"Conceived By Human Blood" ist eine Platte, wie man sie von Brasilianern erwartet: schnell, brutal und ziemlich böse geht es da zur Sache, Auflockerung gibt es nur einmal durch ein kurzes hymnisches Instrumental.
Dabei versucht NEPHASTH glücklicherweise gar nicht erst, die Geschwindigkeitsrekorde ihrer Landsleute KRISIUN zu brechen, ihre Musik geht mehr in Richtung MORBID ANGEL, VADER oder BEHEMOTH. Gelegentliche thrashige Elemente bringen dabei ein Mindestmaß an Abwechselung, ansonsten wird, mit Ausnahme des bereits erwähnten Instrumentals, gnadenlos durch die elf Songs gebolzt. Das macht es schwer, einzelne Songs als Höhepunkte zu identifizieren, das muss aber nicht zwangsläufig ein Nachteil sein. Und da das Quartett aus Porto Allegre zweifellos ihre Instrumente beherrschen und immer wieder schön quietschende Slayer-Leadgitarren einbauen, ist "Conceived..." ein kurzweiliges Vergnügen für Knüppelfreaks.

Nicht unbedingt ein Highlight dieses Genres, aber Fans der oben erwähnten Bands sollten durchaus mal ein Ohr bei NEPHASTH riskieren. (Kai)

Bewertung: 7,5 / 10



Anzahl der Songs: 11
Spielzeit: 43:16 min
Label: Mighty Music
Veröffentlichungstermin: 23.04.2004
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015