wishboneash tourflyer„January is germany“, Urgestein Andy Powell ließ es gar auf der Bühne verlauten, wohin der Tourkalender die Rockinstitution jahrjährlich führt. Dabei nehmen sich die Briten die Zeit und beackern viele kleine Clubs, anstatt ein paar große Hallen aufzusuchen. Business as usual? Keineswegs, denn auch vier Jahre nach dem letzten Longplayer „Blue Horizon“ entwickelt sich die Formation weiter. Auch der letzte Line-Up-Wechsel ist schon etwas länger her, nun war es wieder soweit, wobei NECKBREAKER den neuen Mann Mark Abrahams schon beim Sweden Rock begutachten konnte. Daher dürfte auch das Hauptaugenmerk auf dem Gitarristen gelegen haben, denn die Truppe ist ja für ihren Twinleadsound bekannt. Unterstützt wurden sie dabei von Doris Brendel, einer sehr interessanten Künstlerin.

rockfreaks200pxEin ereignisreiches Konzertjahr geht zu Ende und durch das nicht enden wollende Arbeitsaufkommen, hängt man dann auch mal schwer hinterher. Das letzte Konzert des Jahres sollte für uns im Vortex Surfer Club in Siegen stattfinden. Jedoch hieß es ziemlich schnell „ausverkauft“ und ich postete leicht verzweifelt ein Eintrittskarten-Gesuch in der Veranstaltung, war doch schon alles gebucht. Doch Rettung nahte!

live 20171209 0001 mindpatrolAm 09.12. rufen die Luxemburger MINDPATROL zur Releaseparty ihres dritten Albums und da folge ich natürlich gern. Vor Ort bei der Kufa ist erst mal alles wie immer. Man schreibt zwar groß sogar außen an die Tür, wann der Einlass beginnt, aber lässt die Leute dann trotzdem erst fast 20 Minuten später rein. Aber eigentlich ist man das von der Kufa ja nur so gewöhnt. Warum ist man eigentlich noch so blöd und tanzt tatsächlich zu Einlassbeginn an? Immerhin beginnt auch die erste Band entsprechend zeitversetzt, das find‘ ich schon mal gut. Überhaupt ist heute alles viel lockerer als sonst und fotografieren (auch im Graben) während der ganzen Zeit erlaubt.

live 20171118 01 anathemaKonzerte, auf die man sich wirklich noch von Herzen freut, wurden und werden im Laufe der Zeit immer rarer, eines, welches ich mit Spannung erwartete, war der Gig der britischen Band ANATHEMA in der „guten“ Kufa – damit ist die im luxemburgischen Esch-Sur-Alzette gemeint. Eine gewisse Spannung lag im Vorfeld insofern in der Luft, dass man bei ANATHEMA vorher nie so ganz genau weiß, was man nun bekommt und zudem wollte ich natürlich wissen, wie die neuen „The Optimist“ Songs live taugen würden, denn das vor einigen Monaten veröffentlichte elfte Anathema Studiowerk ist, sagen wir es vorsichtig, aufgrund seines konzeptionellen Charakters nicht unbedingt prädestiniert für die großen Bühnen der Welt.

anapopovic trilogyNeben ERJA LYYTINEN oder AYNSLEY LISTER gehört aus die gebürtige Serbin zum Club der 1976 geborenen, die neben JOE BONAMASSA in den letzten Jahren dem Blues zu einem neuen Höhenflug verhalfen. Als Gitarristin und Sängerin hat ANA POPOVIC längst die Kritiker überzeugen können, was sie mit ihrer jüngsten Dreifach-Studioauskoppelung „Trilogy“ noch einmal untermauerte. Tourtechnisch ist die Dame noch mehr unterwegs als einige ihrer Kollegen, erst im Juni war sie hierzulande für ein paar Konzerte, nun ist sie zum Jahresabschluss noch einmal in Deutschland gewesen. NECKBREAKER war für euch im kuscheligen Ducsaal in Freudenburg, einem der schönsten Clubs des Landes, in dem die Bluesmusikerin schon längst bekannt ist, um von dem Abend zu berichten.

Rantanplan SEK 25.11.2017

Nach 4 Jahren Pause haben RANTANPLAN im Januar diesen Jahres ihr neues Studioalbum veröffentlicht. Aktuell ist die Truppe mit dem Album "Licht und Schatten" auf dem 2. Teil ihrer Tour und macht dabei auf einem der letzten Stops in Zweibrücken Halt. Als Unterstützung haben sie sich an diesem Abend die Lokalmatadoren vom SKA EINSATZKOMMANDO mitgebracht.

wasp re idolized tourMit der Wiederveröffentlichungsserie auf diversen Tonträgerformaten erreichen uns auch die entsprechenden Touren dazu; vornehmlich von Bands, die kein neues Album am Start haben. Die legen dann eine Neuauflage eines ihrer erfolgreicheren Alben in die Regale und machen eine entsprechende Tour dazu. Nach 35 Jahren Bestehen und 25 Jahren ihres Erfolgsalbums „The Crimson Idol“ gibt es für W.A.S.P. demnach Grund genug, mal wieder durch die Welt zu tingeln.

live 20171117 0109 wirtzcoverAm Freitag, den 17.11.2017, lud Daniel Wirtz anlässlich seines Album Release „Die fünfte Dimension“ zu einer kleinen, feinen Party in die ABS Bar 1959 in Frankfurt ein. 250 Fans, plus Freunde und Presse durften daran teilnehmen. Die Karten, mit einem unschlagbaren Preis von 10 Euro, waren heißbegehrt und augenblicklich vergriffen. Um 20 Uhr sollte es losgehen. Zuvor konnte man Daniel ab 17:30 Uhr im Frankfurter Media Markt zur Autogrammstunde treffen. Einige Releaseparty-Gäste nahmen diese Gelegenheit ebenfalls wahr und hüteten anschießend den Eingang zur ABS Bar. Um 20 Uhr rum öffnete diese ihre Pforten und die Reise in die fünfte Dimension durfte beginnen.

live 20171101 00 moonspellManchmal muss man im Leben einfach Glück haben. Und dieses Mal haben wir Glück. Unser Portugalurlaub ist schon lange gebucht, als die Tourdaten von MOONSPELL bekannt gegeben werden. Eine der drei Special-Album-Releaseshows findet dabei in Porto, nur eine Autostunde von unserer Unterkunft entfernt, statt. Da muss man noch nicht mal überlegen, ob man da hingeht. Den Tag nutzen wir, um uns Porto anzusehen, wobei wir feststellen, dass heute nicht nur MOONSPELL in der Stadt sind, sondern auch RB Leipzig gegen FC Porto spielt und die Stadt deshalb voll ist von Menschen in komischen Klamotten, die eine noch komischere Sprache sprechen. Irgendwie verstörend, wenn man in einer portugiesischen Stadt unterwegs ist und deutlich mehr Deutsch als Portugiesisch hört.

CashNo Credit LogoVor gerade mal rund 30 Zuschauern rocken die Jungs von Cashnocredit an Halloween im Erdgeschoss Zweibrücken die Hütte. Die geringe Besucherzahl ist wohl der Vielzahl an Veranstaltungen an diesem Abend geschuldet, mit der Qualität der Band lässt es sich jedenfalls nicht erklären.

rocktoberfest flyerNachdem sie seit ihrem letzten Longplayer dreieinhalb Jahre für einen Nachfolger ins Land ziehen ließen, hat die schwedische Hair Metalhoffnung nun keine Zeit mehr zu verlieren. Nur einen Monat nach dem Release von „Into The Great Unknown“ geht es mit der neuen Scheibe im Gepäck auf Tour. Den Auftakt machten H.E.A.T. in ihrer Heimat, bei der sie das dritte Konzert nach Stockholm brachte, wo sie im Rahmen des Rocktoberfestes auftraten, und dabei von einem illustren Billing begleitet wurden. Der Club Annexet liegt südlich des Zentrums der Metropole inmitten einer ganzen Reihe von Eventhallen wie dem bekannten Ericsson Globe.

paradiselost tourflyerMit den letzten beiden Alben konnten die Briten wieder einige ihrer alten Fans zurück gewinnen, da sie stilistisch vermehrt zu den Anfangstagen gingen. Ob sie damit Anhänger im Gothicmetier, ihrem zweiten Standbein, verloren haben kann nicht so genau beantwortet werden, denn gerade das aktuelle "Medusa" lief wieder recht gut. Die Zeiten für die Düsterpioniere waren zwar schon mal besser, wie für das gesamte Genre, doch sie stehen in dieser Szene immer noch ganz oben. Mit der neuen Scheibe im Gepäck lässt es sich natürlich gut auf Tour gehen, dort kann man auch alle Anhänger der jeweiligen Phasen zufrieden stellen. Dieses Mal stand Saarbrücken schon beim ersten Abschnitt auf der Reiseroute. Unterstützt wurden PARADISE LOST dabei von PALLBEARER aus den Staaten, den Doomaufsteigern des Jahres sowie den portugiesischen Sludgedoomern SINISTRO.

brother firetribe shiraz lane tour 2017Am Mittwochabend spielten gleich zwei finnische Combos im Frankfurt Nachtleben auf: Die „Jungspunde“ von SHIRAZ LANE und die „alten Hasen“ von BROTHER FIRETRIBE erwiesen sich als ein sehr gutes Package. Leider habe ich das Nachtleben auch an einem Werktag schon voller gesehen, man kann vorweg sagen, dass eine ausverkaufte Hütte hier beiden Bands auch angemessen gewesen wäre.

RR 071017Unsere saarländischen Local Heroes RED RAVEN haben am 07.10.2017 ihr neues Album „Chapter Two: DigitHell“ im Rahmen einer Release-Party in der Stummschen Reithalle in Neunkirchen auf die Öffentlichkeit losgelassen. Unterstützt wurden RED RAVEN an diesem Abend auch noch von SURRENDER THE CROWN, die sich ja ebenfalls in unserer Gegend bereits einen ordentlichen Ruf erspielen konnten. Das konnte ich mir natürlich als Fan beider Bands unmöglich entgehen lassen. Also fand ich mich gegen 19:30 Uhr in einer bereits recht ordentlich gefüllten Reithalle ein.

BlackSabbathCinemas smallAls Fan von Musik-Filmen im Kino stieg die Freude auf den 28.09. stetig an. BLACK SABBATH feierten die Weltpremiere ihres neuen Films „The End Of The End“. Später im Jahr wird dieser auch für das heimische Sofa erscheinen, im Kino wurde allerdings eine spezielle Schnittfassung gezeigt. Über die Unterschiede ist derzeit nichts bekannt, sicher ist allerdings, dass es ein guter Film geworden ist.

live 20170922 zealardor tourplakatDas Bett in Frankfurt hat gerufen, wir folgen und das ist gut so. Denn erstens war ich noch nie im Bett, auch wenn ich schon viel von der Location gehört habe. Aber irgendwie hat es sich dann doch nie ergeben. Und zweitens hatte ich – warum auch immer – überhaupt nicht mitbekommen, dass ZEAL & ARDOR nochmal eine kleine Minitour mit gerade einmal 4 Konzerten fahren. Und dass ich mich überhaupt für die Band interessiere ist auch nicht so natürlich. Denn normalerweise springe ich ja nicht gleich auf jeden Hype an und beim ersten Hören – ich weiß schon gar nicht mehr, welcher Song das war – fand‘ ich die Band auch lediglich nett. Aber die Jungs von HAMFERÐ haben mich dermaßen mit Videos der Schweizer zugespammt, dass dann irgendwann doch der Groschen gefallen ist und auf einmal gefielen mir ZEAL & ARDOR richtig gut. Und so bin ich natürlich sofort dabei. Kurz vor Konzertbeginn schlagen wir in der sympathischen Location auf und bereiten uns auf die erste Band vor.

live 20170920 edguy tourplakat„25 Years The Best Of The Best“, unter diesem Motto tourten EDGUY im September und Oktober durch die Lande, um nicht nur ihr silbernes Jubiläum zu feiern, sondern auch um nach einer längeren Pause wieder den Namen EDGUY ins Bewusstsein der Metalheads zu rücken, der zunehmend dem Projekt und der Marke AVANTASIA Platz zu machen hat; aber das ist eine andere Geschichte. 25 Jahre EDGUY bedeutet für mich persönlich dann in etwa 20 Jahre Heavy Metal, im Sommer 1997 ging’s los und „Vain Glory Opera“ (1998) und „Theater Of Salvation“ (1999) sollten Alben sein, die mich fortan über Jahre begleitet haben.

Crowbar headerCROWBAR in Europa – das ist schon lange keine Seltenheit mehr. Insgesamt dreimal beackern die Heavyweights aus New Orleans bereits europäischen Boden, somit kann keiner sagen, er hätte keine Gelegenheit gehabt, die Band live zu erleben.
Wenn man es negativ auslegen möchte, könnte man sie schon fast als lästig bezeichnen, aber CROWBAR schaffen es wirklich jedes Mal, die Fans aufs Neue voll zu bedienen. So auch dieses Mal im altbewährten Kleinen Klub der Saarbrücker Garage, wo sich eine stattliche Menge doomdürstiger Leute einfanden an einem der letzten heißen Sommertage.

live 20170821 01Irgendwie ist es schon so eine Art Ironie des Schicksals, dass es gerade die beiden Bands CALIBAN und KORN sind, die nach fast 3-monatiger Konzertpause (was Rock & Heavy Metal angeht), den Wiedereinstieg liefern, zwei Bands, die mir weder musikalisch besonders viel geben noch bedeuten. Sicherlich war auch eine gewisse Portion Neugier dabei, sich dieses Package an einem Montagabend anzuschauen und sicherlich war es auch ein Stück weit das Nutzen einer einmaligen Chance, denn eine Ami-Band wie KORN spielt normalerweise maximal die vier, fünf großen Städte in Deutschland und da gehört Saarbrücken nicht dazu.

BadReligion 190717Endlich mal wieder ein ausverkauftes Konzert in der Saarbrücker Garage. Wenn auch BAD RELIGION nie ganz so erfolgreich waren wie andere Bands in kommerzieller Hinsicht, so ist ihr Durchhaltevermögen und ihre Beständigkeit dennoch als edel und lobenswert anzusehen.
Über 35 Jahre sind die Mannen schon am Start, wenn auch nicht mehr in gleicher Besetzung, aber dennoch denken sie nicht ans Aufhören, selbst wenn ihr letztes offizielles Album ja auch schon vier Jahre zurückliegt, wenn auch erst letztes Jahr „30 Years Live“ gefeiert wurde.
Vielleicht freute man sich gerade deshalb besonders, die Väter des Punkrock in Deutschland noch einmal begrüßen zu dürfen.


Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015